Ausstellungsort:

Die Stadt Rendsburg ist Sitz der Kreisverwaltung des Kreises Rendsburg-Eckernförde und liegt in der Mitte Schleswig-Holsteins am Nord-Ostsee-Kanal und am geschichtlichen Ochsenweg. Die Stadt verbindet die beiden Landesteile Schleswig und Holstein. Rendsburg liegt am längsten Fluss Schleswig-Holsteins, der Eider, und der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt, dem Nord-Ostsee-Kanal.



Kiel (32 km östlich), Flensburg (65 km nördlich), Husum - die Westküste (58 km nordwestlich), Neumünster (etwa 45 km südlich), Lübeck (94 km südöstlich) und Hamburg (103 km) sind schnell zu erreichen.
In unmittelbarer Nähe der Stadt befinden sich die Naturparks Hüttener Berge (10 km), Westensee (20 km) und Aukrug (15 km).
Durch Rendsburg führt eine im Mai 2004 eröffnete Ferienstraße: Die Deutsche Fährstraße verbindet zwischen Bremervörde und Kiel rund 50 verschiedene Fähren, Brücken, Schleusen, Sperrwerke und maritime Museen.

Die Rendsburger Hochbrücke über den Nord-Ostsee-Kanal wurde zwischen 1911 und 1913 aus Stahl gefertigt. Im Zuge der Bahnstrecke Neumünster–Flensburg wird ein Großteil des schleswig-holsteinischen Nord-Süd-Bahnverkehrs über diese historische Eisenbahn-Hochbrücke abgewickelt. Von dort aus haben Reisende einen weiten Blick über die Stadt und die meistbefahrene künstliche Wasserstraße der Welt. Unterhalb der Brücke befindet sich eine Rarität, eine Schwebefähre: deutschlandweit gibt es nur drei, weltweit lediglich neun Fähren dieser Art.


Rendsburg ist immer eine Reise wert. Wir waren immer von der norddeutschen Gastfreundschaft angetan. Das norddeutsche Temprament ist zwar manchmal gewöhnungsbedürftig, kommt aber vom Herzen!

Weitere Infos zur Stadt erfahren Sie auf den: offiziellen Seiten der Stadt Rendsburg

Übernachtungsangebote, Gastgeberverzeichnisse, Empfehlungen zur Gastronomie, Erlebniss, Tourismus finden Sie auf der: Touristikseite von Rendsburg und dem Nord Ostsekanal